Neuer Eignungstest: Was hat sich geändert?


12. September 2017 agvs-upsa.ch - Um die Jugendlichen den neuen Anforderungen entsprechend richtig zu selektionieren, wurde der Eignungstest für die technischen Grundbildungen angepasst und erfolgreich eingeführt.


as/sn. Nachdem der bisherige Eignungstest während über 20 Jahren den Jugendlichen zur schulischen Qualifikation in die verschiedenen Grundbildungen diente, musste er aufgrund der neuen handlungskompetenzorientierten Grundbildungen, welche mit den ersten Lehrverhältnissen im August 2018 starten, überarbeitet werden. Die Inhalte wurden von einer externen Stelle überprüft, welche in der Folge diverse Änderungsvorschläge anbrachte. Diese wiederum wurden anschliessend von der Arbeitsgruppe Eignungstest bearbeitet. Angepasst wurden primär die Wissensfragen und das Rechnen.

Im neuen Eignungstest werden folgende Gebiete überprüft
  • Kopfrechnen
  • Technisches Vorstellungsvermögen
  • Probleme lösen
  • Grafiken und Tabellen
  • Rechnen schriftlich
  • Form und Raum
  • Textverständnis
  • Grammatik und Orthographie
  • Umfrage
Beim neuen Eignungstest wird auf die Veränderungen der schulischen Kenntnisse Rücksicht genommen, so ergaben sich auch neue Punktezahlen für die einzelnen Teilgebiete. Das heisst, ab Herbst 2017 werden sich Jugendliche sowohl mit dem bisherigen Test mit einer Maximalpunktzahl von 150 Punkten, als auch mit der neuen Version mit maximal 130 Punkten bewerben. Mit der neuen Punktzahl wurde auch die Einteilung in die drei Grundbildungen angepasst, neu reichen 90 Punkte für die Einteilung als Automobil-Mechatroniker aus.

Punkteauswertung und Einteilung:
Automobil-Mechatroniker/-in PW/NFZ: ab 90 Punkte (bisher 99 Punkte)
​Automobil-Fachmann/-frau PW/NFZ: 65-89 Punkte (bisher 75-98)
​Automobil-Assistent/-in: 41-64 Punkte (bisher 23-74)

Am 23. August 2017 wurde der neue Test zum ersten Mal durch eine 9. Klasse von je 12 Schülern der Sekundar- und Realstufe durchgeführt und analysiert. Die Resultate wurden für die Zeiteinteilung sowie für die Niveaueinteilung des neuen Eignungstests verwendet.

Dieser ist für die Deutschschweiz seit dem 29. August 2017 aktiv und wird für die Romandie und das Tessin auf Ende Oktober 2017 umgestellt.

Für den AGVS ist es nach wie vor wichtig, dass alle Jugendlichen, welche in eine technische Grundbildung einsteigen, den Eignungstest absolviert haben und so für die schulische Einteilung einen zutreffenden Gradmesser haben.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie