Rauschende Party im X-Tra

2. Februar 2018 agvs-upsa.ch - Pirelli rief zur Präsentation seines legendären Kalenders und rund 700 Gäste fanden den Weg ins X-Tra in Zürich. Vor der Party reflektierte Stephan Sigrist an den Headlights von Autoscout24 über unsere Mobilität der Zukunft.
 
sco. Zum dritten Mal fanden die Pirelli Night und die Autoscout24-Headlights gemeinsam statt. Das Format hat sich bewährt und etabliert. Das bewiesen nicht nur die mehr als 500 Party-Gäste, sondern auch die rund 150 Entscheidungsträger aus der Autobranche, die zuvor den Ausführungen von Stephan Sigrist gefolgt waren. Der Gründer und Leiter des Thinktanks W.I.R.E. warf einen spannenden Blick in die Zukunft der smarten Mobilität.
 
Doch die Gegenwart gehörte der Prominenz aus Showbiz und Sport, die der Einladung von Pirelli-Chef Dieter Jermann zahlreich gefolgt war: Da waren die Fussballtrainer Murat Yakin (GC) und Uli Forte (FCZ), da war der frühere FCB-Präsident Bernhard Häusler, aber auch verschiedene Bachlors und -etten, die unverwüstliche Vera Dillier sowie die schöne DJane Tanja La Croix. Sie alle genossen einen wunderbaren Abend in Zürich, der musikalisch von der grossartigen U2-Coverband «Achtung Babies» sowie DJ Fernandez abgerundet wurde.
 
Ein «Making-of» über die Entstehung des aktuellen Pirelli-Kalenders zeigte Fotograf Tim Walker an der Arbeit mit ausschliesslich farbigen Models – darunter bekannte Namen, wie das Top-Model Naomi Campbell, die Schauspielerinnen Lupita Nyong'o und Whoopi Goldberg, das Model Adwoa Aboah oder der amerikanische Rapper Sean «Diddy» Combs. Die 45. Ausgabe des Kalenders erzählt den Klassiker «Alice im Wunderland» komplett neu und zeigt einmal mehr, wie sich der einzigartige Kalender über die Jahre zum gesellschaftlichen Gradmesser und zur Messlatte der Fotografie gewandelt hat.
 
Zuvor hatte Dieter Jermann, Chef von Pirelli Schweiz, kurz über die Technologie, den Lifestyle und die Emotionen gesprochen, die mit der Marke Pirelli verbunden sind. Im Hinblick auf die am 25. März beginnende Formel-1-Saison flachste der Gastgeber: «Ich kann Ihnen versichern, wir werden jedes Rennen gewinnen.» Pirelli ist seit 2011 exklusiver Ausrüster der Königsklasse des Autorennsports.
 
«Technologieprognosen liegen oft falsch»
 
An den Headlights von Autoscout24 legte Dr. Stephan Sigrist seine Sicht auf eine smarte Mobilität der Zukunft dar. Der Forscher beschäftigt sich seit Jahren mit der Digitalisierung. «Die Headlights wollen provozieren», hatte Autoscout24-Director Christoph Aebi im Gespräch mit Moderatorin Christa Rigozzi gesagt. Sie seien sozusagen ein «Jahres-Kickoff» für die Branche. Sigrist präsentierte seine Thesen zur intelligenten Mobilität und stellte eines klar: «Technologieprognosen liegen oft falsch.» Man müsse unterscheiden zwischen einer offiziellen und einer inoffiziellen Zukunft. Die offizielle Zukunft laute: «Smarte Technologie mit elektrischen und autonomen Fahrzeugen bringt die Lösung.»
 
Stephan Sigrist stellte dieser offiziellen Lesart eine Antithese entgegen: Das Problem sei eine Überforderung der Systeme («Wir generieren und speichern mehr Daten, als wir verarbeiten können.»), mehr autonome Fahrzeuge reduzierten das Stauproblem nicht, zudem stosse die künstliche Intelligenz noch immer rasch an Grenzen. «Und man muss die kulturelle Dimension berücksichtigen», mahnte Sigrist seine rund 150 Zuhörerinnen und Zuhörer. Denn: Vielleicht wollen wir gar nicht autonom in die Zukunft fahren...
 
Umstrukturierung an der Spitze der Schweizer Scout24
 
Gilles Despas ist zum neuen CEO der Scout24 Schweiz AG ernannt worden. Despas folgt auf Olivier Rihs, der «sich beruflich neu orientiert», wie das Online-Unternehmen mitteilt. Aus dem gleichen Grund, «aber dennoch unabhängig voneinander», verlasse auch Finanzchef Toni Köhli das Unternehmen nach 17 Jahren. Köhlis Nachfolge tritt per 1. Mai Boris Gussen an, der Director Finance bei Ringier Digital ist.

Der designierte CEO Gilles Despas arbeitet zurzeit für die Thomas Cook Gruppe als Chief Marketing Officer und Chief Digital Officer. Der Franzose war ehemals CEO von HolidayCheck AG mit Sitz im Thurgau. Despas startet im Mai bei Scout24 in Flamatt. Olivier Rihs verlässt das Netzwerk für Online-Marktplätze für Fahrzeuge, Immobilien und Kleinanzeigen nach über 15-jähriger Firmenzugehörigkeit, davon sieben Jahre als CEO.
 
 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie