Hochvoltkurs

Hochvoltkurs für sicheres Arbeiten an Elektro- und Hybridantrieben

In der Fahrzeugtechnik hält der Antrieb mittels Elektromotoren immer mehr Einzug. Damit werden das Ziel und die Vorgaben zur Reduktion von CO2 verfolgt. Da die Berührung der Gleichspannung ab 120 Volt lebensgefährlich ist und sowohl Hybrid- als auch Elektro-Fahrzeuge diese Spannungswerte übersteigen, braucht es spezielle Ausbildungen, um solche Systeme zu diagnostizieren beziehungsweise zu reparieren. Wir wollen Ihnen in diesem Kurs nicht nur die Theorie, sondern auch das Praxiswissen vermitteln. Dieser Kurs beinhaltet die Prüfung für das Erlangen des Kompetenznachweises für «Sicheres Arbeiten an Hochvoltsystemen in der Fahrzeugtechnik».

Kursinhalt
  • Elektrotechnische Grundlagen
  • Elektro- und Hybrid-Antriebe
  • Aufbau, Funktion und Wirkungsweise von HV-Fahrzeugen
  • Elektrische Gefährdungen und Erste Hilfe
  • Schutzmassnahmen und Sicherheitsvorschriften gegen elektrische Körperdurchströmung und Störlichtbögen
  • Definition «HV-eigensicheres Fahrzeug»
  • Verschiedene Lademöglichkeiten, Ladekabel und Prüfung
  • Praktisches Vorgehen bei Arbeiten an HV-Fahrzeugen und -Systemen
  • Praktische Übungen und Demonstrationen an Fahrzeugen und Simulatoren
  • Abschlussprüfung Electrosuisse/AGVS
Kursablauf
  • Kursdauer 2 Tage
  • Minimum 6 Teilnehmer / Maximal 12 Teilnehmer
Themen werden theoretisch erlernt. Danach werden Arbeitsposten praktisch erarbeitet und so der Transfer von der Theorie zur Praxis hergestellt. Am Schluss der Ausbildung wird eine schriftliche Lernkontrolle durchgeführt. Wird diese bestanden, erhält der Teilnehmer einen Kompetenzausweis als instruierte Person gemäss Anforderungen Electrosuisse/AGVS.

Kursdaten
03. & 04.10.2019

Kurskosten
CHF 580.00 exkl. MwSt
(inkl. Kursunterlagen und Abschlussprüfung)

Kursort
Auto Gewerbe Verband Schweiz AGVS
Sektion Zentralschweiz
Ebenaustrasse 14
6048 Horw

Anmeldung
Hier geht's zur Anmeldung

 

Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie