Schutzbestimmungen konsequent umgesetzt

«Tag der Schweizer Garagisten»

Schutzbestimmungen konsequent umgesetzt

14. Januar 2022 agvs-upsa.ch – Am «Tag der Schweizer Garagisten» vom Dienstag, 18. Januar, werden die geltenden Schutzbestimmungen konsequent umgesetzt. Das entspricht nicht nur den Vorgaben der Behörden, sondern auch der Professionalität des Veranstaltungsortes und dem Verantwortungsbewusstsein des Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS) als Veranstalter. 
 
Die Referenten und Talkgäste
Die Referenzerweisung der Landesregierung gegenüber dem Autogewerbe bildet den ersten Höhepunkt am «Tag der Schweizer Garagisten» 2022. Zum Programm. 

kro. Am vergangenen Mittwoch entschied die Schweizer Landesregierung, die aktuell geltende Pandemie-Politik nicht zu verschärfen. Im Gegenteil: Sie hat die Quarantäne verkürzt, intern offenbar sogar darüber diskutiert, sie ganz abzuschaffen. Diesen Vorschlag schickt der Bundesrat den Kantonen bis Montag, 17. Januar, in die Vernehmlassung. Die Vertreter der Landesregierung gaben sich bei ihrem Auftritt sogar vorsichtig optimistisch. «Vielleicht», sagte Bundesrat Alain Berset, «erleben wir den Anfang vom Ende der Pandemie.»

Auf Basis seiner Einschätzung verlängerte die Landesregierung das gegenwärtige Regime der Zutrittsbeschränkungen bis 31. März. Heisst: In den meisten Innenräumen gilt weiterhin die 2G-Regel, also entweder geimpft oder genesen – inklusive Nachweis mit einem Zertifikat. Damit ist auch klar: Veranstaltungen in der Grössenordnung des «Tag der Schweizer Garagisten» sind nach wie vor möglich. Bei der Durchführung der grössten Fachtagung der Schweizer Autobranche setzt der Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS) die geltenden Schutzbestimmungen konsequent um: Neben einer streng kontrollierten 2G-Eintrittsbeschränkung gelten an diesem Tag eine Masken- und Sitzpflicht. Im Saal sind die Masken zu tragen und dürfen nur abgenommen werden, wenn man am Tisch sitzt. Die Professionalität des Kursaal Bern als Veranstaltungsort und das Verantwortungsbewusstsein des AGVS als Veranstalter sorgen für eine grösstmögliche Sicherheit aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Kommt dazu: Bundesrätin Simonetta Sommaruga hat ihre Teilnahme am Tag zugesagt. Sie hätte das nicht getan, würde sie die Veranstaltung als Risiko taxieren. 

Der AGVS und seine Medien haben nicht zuletzt auch die Aufgabe, das Autogewerbe und die Autobranche mit fundierten Informationen und praxisorientierter Inspiration zu unterstützen. Und: Solidarität innerhalb der Branche ist gerade in aktuellen Zeiten wichtiger denn je. 

Anmeldungen zum «Tag der Schweizer Garagisten» vom kommenden Dienstag, 18. Januar, sind noch bis Freitagabend, 14. Januar, möglich – per Mail und direkt an Monique Baldinger, AGVS-Sekretariat Geschäftsleitung & Kommunikation (monique.baldinger@agvs-upsa.ch).  

Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

2 + 17 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare