Soooo gross ist das ­Reifenlager der SAG

Platz für 170'000 Reifen

Soooo gross ist das ­Reifenlager der SAG

8. März 2021 agvs-upsa.ch – Pünktlich zur Reifenwechselsaison hat die Swiss Automotive Group (SAG) in Niederbipp ihr neues Reifenlager in Betrieb genommen. Auf 8450 Quadratmeter finden 130'000 Reifen aller Dimensionen Platz. Insgesamt hat die SAG in ihrem Landeslager nun die Kapazität für 170'000 Reifen. 

20210308_artikelbild.jpg
Sébastien Moix, Marketing Direktor der SAG in der noch leeren oberen Etage des neuen Reifenlagers der SAG. Quelle: AGVS-Medien.

sco. Mit dem markanten Neubau im typischen SAG-Blau erreicht die Swiss Automotive Group mit ihren Marken Derendinger, Technomag und Matik gleich zwei Ziele: Einerseits erhöht sie die Verfügbarkeit ihres Reifensortiments markant und andererseits vereinfacht sie die Abläufe. Beides kommt letztlich den SAG-Kunden zugute, die von einer verbesserten Logistik profitieren.

Bislang lagerte die SAG ihre Reifen an zwei verschiedenen Standorten: 40'000 Reifen waren im bestehenden Landeslager in Niederbipp eingelagert – und werden auch weiterhin dort bleiben. Für weitere 100'000 Reifen hatte die SAG ein externes Lager im zürcherischen Bülach angemietet. Das Problem: Diese Lagerbestände waren losgelöst von der SAG-Logistik und deshalb nicht in den Webshops der SAG-Marken ersichtlich. Ein Problem in einem Geschäft, in dem es gerade in der hektischen Reifenwechselsaison im Frühjahr und im Herbst auf zwei Dinge ankommt: Verfügbarkeit und Tempo.

Seit dem 16. Februar ist das neue, zweistöckige Reifenlager in Betrieb. Beim Besichtigungstermin der AGVS-Medien eine Woche zuvor herrscht zwar emsiges Treiben, doch die riesigen Räumlichkeiten sind noch leer. Umso eindrücklicher kommen die Dimensionen des Neubaus zur Geltung. «Das Reifenbusiness wird weiterhin ein wichtiger Bestandteil unserer Branche sein», erklärt Sébastien Moix, Marketing Direktor der SAG, die Investition in die Zukunft. Während mit der Verbreitung der Elektromobilität und der stetigen Verbesserung der Fahrzeugqualität seitens Hersteller zahlreiche Ersatz- und Verschleissteile tendenziell rückläufige Absätze verzeichnen, wird das Reifengeschäft auch mittelfristig nicht an Volumen verlieren.
 
Sébastien Moix spricht von einer «einzigartigen logistischen Performance» des neuen Reifenlagers und unterstreicht diese Aussage mit einer eindrücklichen Zahl: Rund 8000 Reifen können in Niederbipp täglich eingelagert respektive ausgeliefert werden. Das Volumengeschäft Reifen bindet für die Zulieferer im Schweizer Autogewerbe grosse finanzielle Mittel. Entsprechend sind die Grosshändler auch bemüht, die Lagerzeit so kurz wie möglich zu halten. «Allerdings unterscheiden sich die verschiedenen Produkte auch im Herstellungsrhythmus, nicht alle Reifen werden jederzeit produziert. Dadurch bleiben sie unterschiedlich lange im Lager», erklärt Sébastien Moix.

Die grosse Herausforderung bleibe die Berechnung der Bestellmengen mit dem Ziel, einerseits die Verfügbarkeit sicherzustellen, andererseits nicht überstockt zu sein. Und die grosse Unbekannte in dieser Gleichung bleibt das Wetter. Die reine Bauzeit des neuen Lagers betrug ein Jahr. Angeschlossen an das Lager und an die Informatik sind sämtliche SAG-Marken. Die Abläufe wurden vereinfacht, die Logistik verbessert und doch: Automatisieren lasse sich das Reifengeschäft nicht, stellt Sébastien Moix fest: «Vieles kann auf Datenebene optimiert und teilweise automatisiert werden.» Bei der Lagerlogistik und der Lieferung jedoch werde letztlich doch jeder Reifen «in die Hand» genommen. 

 

Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

6 + 11 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare