Zahl der Woche

Europäischer Automobilmarkt

Zahl der Woche

15. Oktober 2021 agvs-upsa.ch – Zahlen bringen Sachverhalte auf den Punkt. Jede Woche blicken wir hinter eine Ziffer, welche die Automobilbranche aktuell bewegt. Creditreform Rating hat in einem aktuellen Report die jüngsten Entwicklungen auf dem europäischen Automobilmarkt analysiert. 

zdw_amag_neuzulassungen_920x500px.png

pd. Europas Automobilindustrie erlebte im ersten Halbjahr 2021 aufgrund der anhaltenden Unterstützung durch staatliche Programme und Subventionen eine wirtschaftliche Erholung. Die Zahl der Neuzulassungen in der EU und im Vereinigten Königreich stieg in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 25,6 Prozent auf 6,2 Millionen Einheiten. «Wir rechnen damit, dass die positiven Aussichten für den Automobilsektor mittelfristig bestehen bleiben», sagt Benjamin Mohr, Head of Sovereign Ratings and Economic Research der Creditreform Rating AG. 

Weitere Ergebnisse aus dem Report:
Trotz eines Rückgangs bestimmen konventionelle Treibstoffe weiterhin den Markt. Der Marktanteil von Benzin und Diesel ging im ersten Halbjahr 2021 auf 42% beziehungsweise 22% zurück. Demgegenüber stieg die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen. Mit einem Anteil von 19% am europäischen Gesamtmarkt dominierten Hybridelektrofahrzeige dabei den Markt für alternativ angetriebene Fahrzeuge. Zudem konnten Plug-In-Hybridfahrzeuge mit nun 8,3 % ihren Marktanteil gegenüber dem ersten Halbjahr 2020 fast verdreifachen.

Faktoren wie steigende Rohstoffpreise, Engpässe bei Halbleitern und Teil-Lockdowns in einigen europäischen Ländern sorgten dafür, dass der Aufschwung auf dem europäischen Gebrauchtwagenmarkt sich auch im Jahr 2021 fortgesetzt hat.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

3 + 13 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare