Gute Beratungskompetenzen sind gefragt

Neue Grundbildungen

Gute Beratungskompetenzen sind gefragt

18. Januar 2022 agvs-upsa.ch – Olivier Maeder zeigt im Gespräch mit Moderator Röbi Koller auf, wie attraktiv die neuen Grundbildungen im Detailhandel sind. Zudem deckt er deren grosses Potenzial für die AGVS-Mitglieder auf.
 
Alle Wichtigen Infos zu den neuen Grundbildungen gibt’s übrigens unter: autoberufe.ch/de/neue-grundbildungen

12_maeder_920x500px.jpg

jas. Die Dekarbonisierung und die Digitalisierung sind nicht nur eine Herausforderung für die Autobranche, sondern auch für deren Aus- und Weiterbildung. Das machte auch Olivier Maeder von der AGVS-Geschäftsleitung klar: «Durch die Dekarbonisierung nimmt die Antriebsvielfalt bei den Personenwagen zu. Im Nutzfahrzeug-Bereich gibt es ebenfalls neue Antriebe mit Wasserstoff, Gas oder verflüssigtem Gas, die den Diesel ersetzen sollen. Daher braucht es neue Kompetenzen in der Werkstatt, aber auch bei der Beratung und beim Verkauf – hier sind fachliche Kompetenzen gefragt.»

Von Moderator Röbi Koller darauf angesprochen, dass dies wie eine Auslegeordnung seiner Wünsche klinge und nicht nach dem Status Quo, verneinte Maeder vehement. Er machte klar, dass man bereits 2018 begonnen habe Elektro-Kompetenzen in die vierjährige Lehre zu integrieren und dies nun auch bei der dreijährigen Lehre der Fall sei. «Es ist ein stetiger Prozess am Laufen, um diese neuen Kompetenzen sicher zu stellen», so Olivier Maeder. «Wir müssen dabei sicherlich noch zwischen Qualität und Quantität unterscheiden. Es gibt viel Interesse an den neuen Ausbildungsrichtungen, aber noch nicht so viele Jugendliche, die eine vierjährige Lehre anfangen. Hier stehen wir natürlich auch in direkter Konkurrenz zur Matura oder zu Ausbildungen wie beispielsweise zum Polymechaniker.»

Maeder erläuterte zudem, dass es durchaus ein Pluspunkt ist, wenn man sich als Ausbildungsbetrieb positionieren kann: «Wir haben ein Hightech-Produkt, das Emotionen weckt und sich laufend weiterentwickelt – nur schon dies sollte für Lernende spannend sein. Die Kunden kommen ja zu uns in den Betrieb, dort sollten wir unbedingt zeigen, dass uns die Zukunft am Herzen liegt und wir ein Ausbildungsbetrieb sind.»

Die Detailhandelsgrundausbildung sei zudem nicht neu für die Garagisten-Branche. «Mit den neuen und überarbeiteten Berufsbildern sprechen wir offene und kommunikative Jugendliche an, auch solche, die fasziniert sind von Automobilen.» Man habe beim AGVS jahrelang darauf hingearbeitet, dass man endlich die eigenen Verkäufer ausbilden dürfe. «Nun können wir es!», so Olivier Maeder zufrieden.
«Der Verkaufsprozess eines Autos war schon vor 10 Jahren komplex, nun ist er noch komplexer geworden. Nur schon die Tatsache, dass dabei meist ein gebrauchtes Fahrzeug zurückgenommen und dessen Wert eingeschätzt werden muss, unterscheidet die Autobrache grundlegenden von anderen Detailhandelsbereichen.» Maeder zeigte die Attraktivität der neuen Grundbildung zum/zur Detailhandelsfachmann/-fachfrau Automobil Sales und After-Sales auf und erläuterte anschaulich, dass die AGVS-Betriebe keine Angst vor den Anforderungen haben müssen, diese neuen Berufe auch anzubieten.

«Gute Beratungskompetenzen sind gefragt; das ganze Berufsfeld im Garagenumfeld wird heute immer attraktiver. Ich habe vor fast 40 Jahren meine Lehre als Mechaniker gestartet – um ehrlich zu sein, am liebsten würde ich die Lehre heute nochmals starten. So vielseitig und attraktiv ist die Ausbildung geworden.» Das Interesse an den neuen Aus- und Weiterbildungen sei sehr gross, aber mit grossem Interesse allein sei es nicht getan. «Schlussendlich zählen am Ende des Jahres die unterschriebenen Lehrabschlussverträge und -abschlüsse – auch da bin ich zuversichtlich», erklärte Olivier Maeder abschliessend.
 
Die ausführliche Berichterstattung zum «Tag der Schweizer Garagisten 2020» lesen Sie im AUTOINSIDE 2/2022.



Alles über den «Tag der Schweizer Garagisten» 2022
erfahren Sie hier.

nach oben


 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

11 + 2 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare