22'000 Lernfahrer üben mit Mobility-Auto

Beliebtes Angebot in Städten

22'000 Lernfahrer üben mit Mobility-Auto

17. Februar 2021 agvs-upsa.ch – Übungsfahrten mit AGVS-Kooperationspartner Mobility boomen: Bereits 22'000 Lernfahrende haben sich mit den roten Carsharing-Autos auf die Autoprüfung vorbereitet.

20210217_artikelbild.jpg
Quelle: Mobility

pd. Lernfahrten mit Eltern oder Bekannten sind optimal, um privat zu Fahrpraxis zu kommen. Doch längst nicht jeder hat diese Möglichkeit: In den grossen Städten besitzen nämlich die Hälfte aller Haus-halte kein eigenes Fahrzeug mehr. Spitzenreiter bei den Autolosen ist Bern mit 56.8% gefolgt von Zü-rich (52.8%), Basel (52.1%), Lausanne (46.3%), Luzern (44%) und Genf (40.9%). In diese Bresche springt seit sieben Jahren Mobility: Lernfahrer können sich mit den Carsharing-Autos auf die Fahrprü-fung vor-bereiten.

«Das kommt enorm gut an», freut sich Mediensprecher Patrick Eigenmann. Bereits 22'000 Schweize-rinnen und Schweizer waren mit dem Lernfahrer-Abo von Mobility unterwegs. «Und wir glauben, das war erst der Anfang», so Eigenmann. Da der ÖV in urbanen Gebieten immer besser ausgebaut sei, würden sich immer mehr Leute das Geld für ein Privatauto sparen. 

Ein Trend, der sich in Mobilitys Lernfahrer-Zahlen widerspiegelt: Ein Drittel aller Abo-Nutzenden stam-men aus dem Kanton Zürich, 15% aus Bern, je 8% aus Genf und Waadt sowie 7% aus Basel – also aus Kantonen mit grossen Städten. Gut möglich, dass sie die Lernfahrten in einem Fahrzeug einer AGVS-Partnergarage unternahmen. Dank eines entsprechenden Kooperationsvertrags mit dem AGVS integriert Mobility bis zu 300 Fahrzeuge in seinem Angebot. 

Das Mobility-Lernfahrer-Abo ist sechs Monate gültig. Darin eingeschlossen sind Haftplicht-, Kasko- und Insassenversicherung sowie eine Haftungsreduktion, welche finanzielle Schäden minimiert. Allerdings werden diese Versicherungen nicht öfter in Anspruch genommen als bei Mobility sonst auch: Lernfah-rende sind generell vorsichtig und aufmerksam unterwegs. Schäden an den Autos sind entsprechend rar. Dies umso mehr, als dass bei jeder Fahrt eine berechtigte Begleitperson mit im Auto sitzt. Entspre-chend begrüsst Mobility die seit Anfang des Jahres geltende Regel, dass bereits 17-Jährige für Lern-fahrten hinter das Steuer dürfen, um Fahrpraxis zu sammeln.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

4 + 6 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare