Zahl der Woche

Mangel an Ladestationen

Zahl der Woche

1. Oktober 2021 agvs-upsa.ch – Zahlen bringen Sachverhalte auf den Punkt. Jede Woche blicken wir hinter eine Ziffer, welche die Automobilbranche aktuell bewegt. Heute: In den meisten EU-Mitgliedstaaten gibt es einen gravierenden Mangel an Ladestationen für Elektroautos entlang der Strassennetze, so die neuen Daten des Verbands der Europäischen Automobilhersteller (ACEA).

zdw_475-ladestationen_920x500px.png

mig./pd. «Die Verbraucher werden nicht in der Lage sein, auf emissionsfreie Fahrzeuge umzusteigen, wenn es nicht genügend Lade- und Tankstellen entlang der Strassen gibt, auf denen sie fahren», warnt der Generaldirektor des ACEA, Eric-Mark Huitema. Der Ausbau der Infrastruktur müsse in der gesamten EU innerhalb kürzester Zeit massiv vorangetrieben werden. In der Tat ist der Kontrast zwischen den Niederlanden – dem Land mit den meisten Ladestationen (47,5 pro 100 km Strasse) –und einem Land wie Polen (achtmal grösser, aber nur 1 Ladestation pro 250 km) enorm. 

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass es in insgesamt 10 europäischen Ländern nicht einmal eine Ladestation pro 100 Kilometer Hauptverkehrsstrasse gibt – darunter Griechenaland, Litauen, Lettland und Rumänien. In all diesen Ländern beträgt der Marktanteil von Elektroautos weniger als 3 Prozent. 

Nur vier EU-Mitgliedstaaten verfügen über mehr als 10 Ladepunkte pro 100 Kilometer Strasse. Neben den Niederlanden sind dies Luxemburg (34,5), Deutschland (19,4) und Portugal (14,9). 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

5 + 1 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare