«Schafft euch Vorräte an!»

Panolin-CEO Silvan Lämmle

«Schafft euch Vorräte an!»

30. Dezember 2021 agvs-upsa.ch – Schmierstoffhersteller Panolin forscht fleissig an neuen Kühlflüssigkeiten für die Elektromobilität, ohne das Geschäft mit Schmiermitteln zu vernachlässigen. Den Garagisten empfiehlt CEO Silvan Lämmle: «Schafft euch Vorräte an!» Seinen Fokus legt er dabei nicht nur auf das Öl, sondern aufs gesamte Ersatzteillager.

labor2.jpg
Fotos: Panolin

Es gleicht einem Blick in die Kristallkugel, wenn man einschätzen will, wie sich der Markt der Verbrennungsmotoren in den nächsten Jahren entwickelt. Bei Panolin fährt man deshalb zweigleisig, wie CEO Silvan Lämmle verrät: «Das wahrscheinlichste Szenario ist, dass sich der Bestand an Verbrennungsmotoren bis im Jahr 2030 oder 2040 halbiert – ersetzt durch elektrische Antriebe.» Denkbar sei für ihn auch, dass sich die E-Mobilität gar nicht so im Markt etablieren könne, wie das die Politik derzeit vorsieht. «Steht genügend Strom zur Verfügung? Wie werden die Batterien recycelt? Die Hürden sind bekannt.» 

Zudem stellt sich die Frage, ob man gerade im Bereich der Batterieherstellung eine Abhängigkeit zu China in Kauf nehmen will. Die Halbleiterkrise ist Warnung genug. Auch für die Ölproduktion werden die Rohstoffe knapp, weshalb Silvan Lämmle jedem Garagisten empfiehlt, seinem Materiallager Sorge zu tragen. «Schafft euch ausreichend Vorräte an. Und dabei geht es mir nicht nur um Öl, ich spreche von allen Ersatzteilen.»
 
Die «Just in Time»-Produktion sowie die ausgezeichneten Dienstleistungen der verschiedenen Zulieferer hätten dazu geführt, dass dem Garagisten die Logistiküberlegungen abgenommen wurden. «Das funktioniert so lange gut, wie die Warenlager der Lieferanten gefüllt sind», sagt Lämmle und gibt zu bedenken, dass sich die Preise für einen Schiffscontainer aus China in den vergangenen Monaten vervierfacht haben. «Jetzt ist der Preis eigentlich dort, wo er sein muss. Zuvor fand in der Logistikbranche ein Verdrängungskampf statt, der zu Dumpingpreisen führte.» 

Den Garagisten und den anderen Kunden von Panolin spricht Lämmle gerne eine unersetzbare Hauptrolle zu: «Von ihnen kommen unsere Innovationen.» Aussendienstmitarbeitende sowie die Verkaufs- und Marketingabteilung würden während Kundenbesuchen und an Tagungen oder Messen die Bedürfnisse abholen. 

Mehr über Panolin lesen Sie im AUTOINSIDE. 

Wie verwalten Sie als Garagist Ihr Ersatzteillager?

Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

13 + 2 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare


Christian Lämmle, sen. 4. Januar 2022 - 15:15
Klare Aussagen, treffende Beschreibung der Situation! Es wird für alle einmal mehr anspruchsvoller! Für die Garagisten, die Zulieferer, die Hersteller und natürlich auch für die Konsumenten.. Sicher ist aber, dass die Energie Engpässe zunehmen werden und deshalb müssen auch die Verbrennungsmotoren mit neuartigen Treibstoffen ihren Beitrag leisten!